Dominikanische Republik: Tief und Tropische Welle bringen weitere Niederschläge

Bildschirmfoto 2018-08-30 um 3.31.28 PM

Santo Domingo.- Das Notfallopeationszentrum (COE) hat die Alarmstufe Grün auf 16 Provinzen ausgeweitet. in den kommenden 24 – 72 Stunden ist mit mehr Niederschlägen zu rechnen, so die Meteorologen von ONAMET (Nationales Büro für Meteorologie). Die Provinzen mit Alarmstufe: Samaná, Hato Mayor, Monte Plata, La Altagracia, San Pedro de Macorís, La Romana, Santo Domingo, San Cristóbal , Sánchez Ramírez, Monseñor Nouel, La Vega, San José de Ocoa, Puerto Plata, María Trinidad Sánchez, Elías Piña und Santiago Rodríguez.

Bildschirmfoto 2018-08-30 um 3.54.02 PM

Im Laufe des Donnerstags und den kommenden Stunden ist in diesen Regionen mit häufigen Platzregen zu rechnen. Am Freitag wird sich die Tropische Welle vom Land entfernen. Die Regenfälle können von Gewittern begleitet werden. Bewohner in Uferzonen sollen wachsam sein, so das COE, hier kann schnell ein Bach, Fluss oder Kanal über die Ufer treten und Landflächen überschwemmen.

ONAMET meldet weiterhin eine Gewitter- und Regenzone zwischen der Küste Afrikas und den Kapverden. Die Möglichkeit, dass sich hier in den kommenden 48 Stunden ein Tropensturm entwickeln kann, liegt bei 60 %.

Weitere Artikel

Translate »