Dominikanische Republik: Trotz Regen bleibt es warm

 

Santo Domingo.- Das Nationale Büro der Meteorologie meldet einen Tiefausläufer über dem Canal del Viento. Dieser wird heute für einige Regenfälle in der Dominikanischen Republik sorgen. Der Anstieg der Luftfeuchtigkeit wird sich jedoch nicht wesentlich auf die Temperaturen auswirken.

Ab dem Vormittag ist mit Regen im Nordwesten des Landes zu rechnen, dann zieht das Tief über das Zentralgebirge und den Südosten. Lediglich in den Bergregionen werden die Temperaturen frischer, ansonsten bleibt es heiß. Im Großraum Santo Domingo wird das Thermometer bis auf 33 Grad Celsius steigen, in der Nacht kühlt es sich auf 21-23 Grad Celsius ab.

Die Niederschläge werden sich im Laufe des Montags von San Juan de la Maguana, Elias Piña, Dajabon, La Vega, Samaná, Monte Plata, Hato Mayor Monseñor Mouel, San Cristobal, Sanchez Ramirez bis El Seibo und La Altagracia erstrecken. Vereinzelt ist mit Gewittern zu rechnen.

Weitere Artikel

Translate »