Dominikanische Republik: Ex-Präsident Fernandez mit Förderplan für Samaná-Tourismus

 

Santo Domingo.- Der ehemalige Regierungspräsident der Dominikanischen Republik, Dr. Leonel Fernandez, hat offensichtlich bedeutende Pläne mit der Halbinsel Samaná vor. Ein Provinz-Entwicklungsplan soll die Infrastruktur fördern um die Provinz zu stärken, die menschlichen Ressourcen zu nutzen und die touristischen Attraktionen hervorzuheben damit diese Region sein Potential maximal nutzen kann.

Das Projekt RD-2044 sieht unter anderem ein anthropologisches Museum vor und die Sprachenausbildung an den Hotels von Las Terrenas. Weiter geht es auch um Meeresforschung und der Erhaltung der Meeressäuger und ihren Lebensräumen.

Mit einer Umstrukturierung des Malecon will man vor allem erreichen dass man Naturschönheiten und die Bucht von Samana besser bewundern kann.

Das Projekt stammt aus der Feder von Funglode, einer Stiftung deren Präsident Fernandez ist. Vorgesehen sind auch mehr Freiräume zur Erholung und für die Freizeitbranche wie auch für Restaurants. Ebenso will das Projekt das Kunsthandwerk fördern, vor allem die Bearbeitung von Kokosnussschalen, welche hier besonders stark anfallen.

Weitere Artikel

Translate »